Wechselrichter

Die Stromerzeugung durch photovoltaische Wechselrichter mit Netzanbindung, ist die mit Abstand attraktivste Technologie im 21. Jahrhundert um Energie nutzbar zu machen. Mit diesem System wird die Elektrizität, direkt und ohne Batterie, in ein Stromnetz eingespeist. Dadurch wird ein Leistungsverlust vermieden und Kosten werden, auf Grund der effizienten Nutzbarmachung erneuerbarer Energien, reduziert ohne ein Laden und Entladung von und mit Batterien.


Der Wechselrichter mit Netzanbindung ist das Kernstück eines PV-Kraftwerks und bildet die Basis für eine langfristige Stromerzeugung, die hauptsächlich verwendet wird um Gleichstorm, erzeugt durch eine Solarbatterie, umzuwandeln in Strom mit derselben Frequenz, derselben Phase, der gleichen Spannung wie das Energieversorgungsnetz, um diesen dann ins Netz einzuspeisen. Diese Fähigkeiten eines photovoltaischen Wechselrichters haben direkten Einfluss auf Instandhaltungsmaßnahmen in Punkten wie der Wartung, dem Nutzen-Kosten-Aspekt und der Sicherheit.

Der Wechselrichter kann in kleineren PV-Kraftwerken mit einer Leistung von 1000Wp-6000Wp, wie auch in größerangelegten PV-Kraftwerken auf MW-Niveau, angewandt werden. Die folgenden drei Aspekte bilden die Hauptvorteile des Wechselrichter:

  • Die Gesamtleistung und Produkt-Reichweite ist auf internationalem, fortgeschrittenem Niveau, der Hauptleistungsindex liegt sogar außerhalb des internationalen fortgeschrittenen Niveaus.
  • Die Produkte haben den Vorteil eines besseren Preisleistungsverhältnisses.
  • Die Produkte wurden CE und VDE zertifiziert. Die erste VDE Zertifizierung, die bis heute überhaupt in China erworben wurde.